HARDERN unser Dörfli am Stadtrand von Lyss


Wer sind wir, unsere Aktivitäten


Tätigkeitsprogramm  2018 - 2019 


1. August - Brunch 2018 - findet statt
im Schopf von Bruno Affolter 

 

Sonntag 9. September 2018 -  Dörfli-Fest um und im alten Schulhaus für die Harderer  

Sonntag 9. Dezember 2018 -  Dörfliweihnacht um 16.00 Uhr im alten Schulhaus  

Freitag 25. Januar 2019 -  Helferessen um 19.30 Uhr im alten Schulhaus 


Samstag 9. Juni 2018 - Klassenzusammenkunft ehemaliger Hardernschüler im Restaurant Hardern-Pintli 



 Präsidenten-Wechsel Vorstand Hardern - Leist

Hauptversammlung 16. März 2018 

 

Urs Blöchlinger war 20 Jahre unser Präsident, zielstrebig und hartnäckig hat er unsere Anliegen gegenüber der Behörde in Lyss-Stadt vertetten.

Wir danken Urs für seinen Einsatz 

 

Bruno Affolter wurde an der Hauptversammlung einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt, wir gratulieren Bruno



1. August- Brunch 2017 am frühen morgen

2017 Wiehnacht mit Schnee bim Forst

alte Schule Hardern gegründet 1804
Walter Kohler und Markus Hauswirth - berichten über die alte Schule Hardern , die 1804 gegründet wurde


Datum Radwegeinweihung?

Radwegeinweihung Lyss - Hardern


FORST LYSS

Einweihung Werkhof Forstbetrieb am 27. Juni 09     www.forst-lyss.ch

Forst Lyss
Forst Lyss

 

Wir vom Hardernleist gratulieren zu dem schönen, architektonisch gut gelungen Werkhof. Beteiligte wissen es - im Vorfeld

hat dieses Projekt verschiedene Emotionen augelöst! Wäre es nicht so gewesen, wären wir hier nicht in der Hardern !

Hier herrschen noch bodennahe Werte

-  Naturverbundenheit

-  Stabilität

-  Sinn für Details und Schönes

-  Gemeinsamkeit

Genau diese Werte finden wir hier im Werkhof Hardern wieder:

Naturverbundenheit, Stabilität und Sinn für Details und Schönes, das sieht man, das ist offensichtlich.

Weshalb jedoch Gemeinsamkeit?

-  Hier im Werkhof entsteht Leben

-  Hier entstehen gute, qualitativ hochwertige Arbeitsplätze

-  Vom Einkommen können die arbeitenden Menschen und ihre Familien leben

-  Die Mitarbeitenden des Werkhofs setzen alles daran, dass unser Wald intakt und  gesund bleibt sowie     -nachhaltig und vielseitig genutzt werden kann. Dafür danken wir der Forst-Equipe herzlich 

-„Mit Sicherheit hei mir eine vo de schönschte Wäuder uf dr ganze Wäut! Oder?“

Vor zwei Wochen hatte Res Ammann für die SBB eine Besichtigung der Renaturierung der Kiesgrube in Lyss durchgeführt. Die Erklärungen waren äusserst spannend. Ich habe gelernt, dass Wälder, die abgerodet werden, auch wieder aufgeforstet werden müssen. Da das neue Gebäude aus viel Holz besteht, hat sich der Hardernleist als Geschenk eine Pflanze ausgedacht. Einerseits soll diese Pflanze helfen, das geerntete Holz wieder nachwachsen zu lassen und anderseits soll sie als Zeichen der Wertschätzung für die geleistete Arbeit zugunsten der Gesellschaft dienen !

Wir wünschen dem Forstbetrieb bei der Arbeit weiterhin alles Gute und viel Vergnügen.

Beat von Känel | Vize Präsident Hardern-Leist | Lyss, Juni 2009


RESTAURANT FREUDIGER'S HARDERN PINTLI 

 

Freudigers Hardern Pintli Lyss

"Herzlich willkommen" im Freudiger's Hardern Pintli in Lyss. Mitten im Grünen, im erholsamen und ländlichen Bernbiet finden Sie hier ein gemütliches, gepflegtes Beizli zum verweilen, fein Essen und ausspannen. Ob im Sommer auf der herrlichen Terrasse unter Plantanen, im Winter in der gemütlichen Gaststube oder im neuen Wintergärtli, wir freuen uns sehr, Sie bei uns verwöhnen zu dürfen!

Restaurant Hardern Pintli

 

Judith Estermann & André Freudiger

Hardern 23

3250 Lyss

Tel: 032 386 73 23

 www.hardern-pintli.ch

Liebe Gäste !  

Wir bitten Sie höflich, Reservationen per Telefon zu tätigen. Wir möchten sehr gerne persönlich für Sie da sein ! Danke.


Loly Workshop für den Sommerpause - Film

Loly Tour durchs Sendegebiet am 18. Juni 2011 |Stop Hardern | Malworkshop Projektleitung: Anna Wüthrich Hardern


Lyssbach-Stollen

Lyssbachstollen Besichtigung 30. Juni 2012, mein Besuch im "Lysser-Untergrund" AW

Das heisst "ds Hardäräbechli, wo zum Gräntschubach wird, cha nümme dürefliesse wo näs wott, bi Hochwasser vo üs obe abe, fliessts i Lyssbachstolle, düre "Fallschacht" siehe Bilderdokumentation